USE CASES, ANWENDUNGSFÄLLE & SZENARIEN


learning.by.use cases.

Office 365 in ein Unternehmen einzuführen erfordern eine methodische, strukturierte und durchdachte Planung, sowie ein sorgfältiges Change Management, um alle Mitarbeiter an Board zu holen. Anhand von Use Cases und Szenarien möchten wir diese Vorgänge leicht verständlich und logisch erklären die Tool von Microsoft 365 vorstellen.

Habt ihr schon einmal versucht, eine Software durch das Lesen eines Handbuches zu verstehen? Nur wenige Menschen gehen diesen Weg. Was also tun? Wir behaupten, in den meisten Fällen fragt ihr jemanden, der sich bereits auskennt. Oder ihr besucht eine Fortbildung. Nun stehen wir jedoch vor der großen Herausforderung, dass mit Office 365 nicht nur ein neues, kleines Programm eingeführt wird, sondern in vielen Unternehmen gleich 10 oder sogar die komplette Toollandschaft. Dies überfordert die Mitarbeiter, wenn nicht methodisch vorgegangen wird und Wert auf Change Management gelegt wird. Hier erfahrt ihr, wie wir im Change Management vorgehen.

Wie können so viele neue Programme vermittelt werden?

Im Abschnitt Ausbildung zum Cloudworker haben wir bereits angesprochen, dass wir mit einem Multiplikatorennetzwerk arbeiten, also ausgewählte Personen aus allen Abteilungen. Diese Multiplikatoren werden von uns intensiv betreut und durch ein Trainingsprogramm geführt. Wir stellen nicht nur die einzelnen Tools vor, sondern zeigen auch wie diese zusammenspielen und im Verbund neue Arbeitsweisen eröffnen. Um dies anschaulich zu vermitteln, nutzen wir Use Cases und Szenarien.

Was sind Use Cases, Anwendungsfälle und Szenarien?

Im Prinzip sind Use Cases Anwendungsfälle aus dem Arbeitsalltag. Wenn wir euch sagen, dass ihr zukünftig Informationen in großen, vielleicht sogar weltweiten Communities austauschen sollt und anderen Kollegen folgt, was denken ihr dann? Vielleicht: ja, super, das mache ich irgendwann mal, wenn ich mehr Zeit habe. Aber was wäre wenn wir sagen, dass ihr, wenn ihr Herrn Maier aus Maierhofen folgt, regelmäßig die neuesten Entwicklungen der Innovationsabteilung mitbekommt und es sogar eine digitale Gruppe namens Innovation & Development gibt, in der fachkundig aus unterschiedlichsten Bereichen diskutiert wird und gemeinsam neue Lösungen durchdacht werden. Dass diese Gruppe bereits drei neue Prototypen entstehen lies und möglicherweise ein neuer Absatzzweig entdeckt wurde. Was, wenn wir euch sagen, dass selbst der Vorstand eures Unternehens aktiv in dieser Community teilnimmt und die Ideen durch seine Likes bewertet und dadurch Mitarbeiter mehr Motivation und Verbundenheit zum Unternehmen verspüren. Dann, so meinen wir, könnt ihr es kaum erwarten selbst Teil dieser starken digitalen Community zu werden.

So, und das war ein Use Case. Wir haben anschaulich die Vorteile gezeigt, euch mit bekannten Personen oder Abteilungen gelockt und Beispiele direkt aus dem Unternehmen angebracht.