Heute begrüßen wir Lukas Schmelcher von der INNO-EDV GmbH aus Österreich. Er stellt uns heute vor, wie Unternehmen bei dem Wort EDV sich nicht mehr verstecken müssen und finanzielle Mittel binden müssen. Im Speziellen geht es um Cloud Computing und die dazugehörigen Varianten, die die INNO-EDV GmbH anbietet. Nie mehr Sorgen machen um Hard- und Software, einen Pauschalbetrag bezahlen und alles auch noch individuell auf den Kunden zugeschnitten. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein…

Was ist Cloud Computing?Was ist eigentlich Cloud Computing?

Zunächst klären wir erstmal, was das Wort überhaupt heißt. „Cloud“ bedeutet „Wolke“ und diese Wolke befindet sich im Cloud Computing – dem Internet. Cloud Computing könnte man also als eine Art digitale, gemietete IT-Infrastruktur bezeichnen, die es Unternehmen ermöglicht, flexibel und einfach von jedem Standort auf das Netzwerk zuzugreifen und zu arbeiten.

So wird alles, was mit dem Thema IT zu tun hat ins Internet ausgelagert und es wird dadurch keine Festplatte bzw. Server mehr vor Ort gebraucht.

Wie kann man es in der Praxis umsetzen?

Besonders kleinere und mittelgroße Unternehmen können aus dem Cloud Computing den größten Nutzen ziehen, da die Bestimmungen für Datensicherheit und Datenschutz weniger einschränkend sind. Außerdem brauchen diese Unternehmen somit keine eigenen IT-Angestellten, keinen eigenen Server, keine eigene Hardware und sind immer auf dem neuesten Stand!

Das spart nicht nur Zeit und viel Geld, sondern auch viel Nerven! Die INNO-EDV GmbH hat sich zur Aufgabe gemacht, dem Kunden das Arbeitsleben, wenn es um EDV geht, leichter zu machen. Das bedeutet, dass ein Dienst, sowie Hard- und Software zu einem Pauschalbetrag im Monat gemietet wird und der Auftraggeber bei einem Problem, bei jeder Frage einfach die INNO-EDV GmbH kontaktiert und die sich um alles kümmern. Ihr habt immer einen Ansprechpartner zur Stelle und eure Daten sind in sicheren Händen.

Wie kann man Cloud Computing sicherer gestalten?

Natürlich gibt es für viele immer noch Zweifel, was die Sicherheit der Daten angeht. Durch eine Multi-Faktor-Authentifizierung kann mehr Sicherheit gewährleistet werden.
Hierbei braucht man zwei voneinander unabhängige Faktoren, damit die Anmeldung funktioniert (z.B. wie beim Geld abholen. Da benötigt ihr auch eine Bankkarte und einen PIN).

Hier gibt es drei verschiedene Arten der Authentifizierung, welche ihr unter folgendem Link nachlesen könnt:
https://www.inno-edv.at/2020/05/19/multi-faktor-authentifizierung/

Solltet Ihr also bei den Themen Sicherheit und/oder EDV generell nur ein Fragezeichen sehen, wendet euch an die INNO-EDV GmbH. Ihr werdet sehen, wie viel einfacher das Arbeiten sein kann, wenn man seine Daten in guten Händen weiß.

Homepage INNO-EDV – www.inno-edv.at

Lukas Schmelcher
LinkedIn – https://www.linkedin.com/in/lukasschmelcher/

Quelle:
https://www.inno-edv.at/2020/07/16/cloud-computing/
https://www.inno-edv.at/2020/05/19/multi-faktor-authentifizierung/