Bei der Einführung Yammer gibt es immer die klassischen Yammer Schulungen für Gruppen Admins und Anwender. Das Management wird oft schlecht bis gar nicht geschult und das ist ein Fehler. Viele Manager und Führungskräfte sind im Umgang mit Tools wie Yammer verunsichert und haben viele Fragen. Werden diese Fragen nicht beantwortet und die Unsicherheit durch Schulungen gelöst, wird das Management die Plattform nicht nutzen. Für das Gesamtprojekt ist das denkbar ungünstig. Auch hier werden Führungskräfte als Vorbild wahrgenommen. Sind diese der Plattform gegenüber nicht wohl gesonnen, wird die Plattform nicht nur vom Management, sondern auch von den Mitarbeitern nicht genutzt.

In dieser Episode geben wir wichtige Tipps zu den Schulungsinhalten für Führungskräfte. Unser Tipp: Als Führungskraft sollte man sich für die Arbeit in Yammer eine kleine Routine definieren. Diese könnte zum Beispiel so aussehen:

  • 2-3 x pro Woche auf Kommentare antworten und mit anderen Interagieren
  • mind. 1x pro Woche in die eigene Abteilungsgruppe reinschauen
  • 2-3 x pro Monat im All Company Feed einen Status zu eigenen Projekten oder Meilensteinen veröffentlichen

Solche Routinen können als Aufgabe oder Termin in Outlook geplant werden und das System erinnert daran, wann der nächste Besuch in Yammer fällig ist. Nach ca. 6-9 Wochen geht die Routine dann auch schon in Fleisch und Blut über und wird zum festen Bestandteil im Arbeitsalltag.