Kaizala ist aus der marathischen Sprache des Irans und heißt übersetzt „Was geht ab?“. Ihr könnt euch also bereits vorstellen um was es sich dabei handelt.

Neben WhatsApp, Threema und vielen andern Messenger Diensten hat jetzt auch Microsoft seine App auf den weltweiten Markt gebracht. Wer jetzt denk: „oh noch ein Messenger Dienst, wer braucht den denn?“ hat für den privaten Gebrauch vielleicht Recht. Doch Microsoft zielt auf eine Anwendergruppe ab, die bisher noch keine Lösung für eine unkomplizierte, direkte, schnelle aber auch sichere und datenschutzkonforme Kommunikation per App hat – die Business User.
Was kann Kaizala und was macht die App für die Geschäftswelt so interessant?
 Das und vieles mehr rund um Kaizala erfahrt ihr in dieser Folge nuboRadio.

Microsoft Kaizala

Die App Kaizala gibt es schon länger, war aber bisher nur in 28 Ländern verfügbar. Am 04. April 2019 wurde die App dann auch global ausgerollt und brachte damit auch einige Änderungen der Lizenzen mit sich. War die App bisher nur als Einzelprodukt oder als Zusatzoption eines Office-365-Abos verfügbar und kostete pro Nutzer/Monate für die Pro Version 1,50 Doller, wird jetzt die Pro Version ein Teil von Office 365 ist für die gewerblichen Nutzer somit kostenlos verfügbar. Die kostenfreie Version ohne Verbindung zu Office 365 kann sich jeder mit Android oder iOS auf sein Smartphone laden, die Registrierung erfolgt über die Telefonnummer und benötigt keine weiteren Konten.

Welche Funktionen bietet Kaizala?

Kaizala ist grundsätzliche den bekannten Messenger Diensten sehr ähnlich aufgebaut und bietet auch die Funktionen. Ihr könnt Textnachrichten, Bilder oder Kontakte verschicken, Gruppenchats eröffnen und Anrufe tätigen. In eurem Profil könnt ihr ein Bild hinzufügen und euren Status pflegen und natürlich könnt ihr auch die Benachrichtigungen einstellen und entscheiden, wer den „Zuletzt online“-Status sehen soll.

Zusätzlich dazu, bietet aber Kaizala noch mehr, und zwar unter dem Menüpunkt „Entdecken“. Hier habt ihr eine Vielzahl von Aktionen, die ihr im 1:1- oder Gruppenchat verwenden könnt. Von Meetings planen, über Checklisten bis hin zu Spieleklassikern wie Tic-Tac-Toe gibt es wirklich viele Aktionen.

Wir selbst haben drei getestet, die auch in unserem Arbeitsalltag verwendet werden.

Ankündigungen

Mit den Ankündigungen könnt ihr mit wenigen Klicks wichtige Informationen verschicken und dazu noch ein Bild oder Video hinzufügen. Wir verwende es zum Beispiel um neue Funktionen, die wir entdeckt haben, schnell mit den anderen zu teilen.

Meetings

Über die Aktion „Meetings“ wird eine Einladung an alle Gruppenmitglieder verschickt. Diese können dann direkt in der App zu- oder absagen. Wenn ihr Kaizala den Zugriff auf den Kalender erlaubt, wird der Termin auch direkt dort eingetragen.

Schnelle Abstimmung

Für eine schnelle Umfrage könnt Ihr diese Aktion verwenden. Mit einer Frage und den Auswahlmöglichkeiten, denen ihr sogar Bilder hinzufügen könnt, sind so schnell Entscheidungen getroffen, z. B. wenn ihr einen Termin für eure nächste Teamveranstaltung sucht.

Die Aktionen sind auch in der kostenfreien Version und ohne Verbindung zu Office365 verfügbar. Neben den Aktionen gibt es noch verschiedene Gruppentypen.

Gruppentypen

Welche Gruppentypen euch zur Verfügung stehen, hängt von der Kaizala Version (Kostenfrei oder Pro) die ihr verwendet ab.

Persönliche Gruppe – in beiden Versionen verfügbar

Es handelt sich dabei um einen einfachen Gruppenchat, den ihr über „Neue Gruppe“ erstellen könnt. Ihr könnt Teilnehmer hinzufügen oder einladen, einen Namen und ein Bild festlegen und werdet automatisch zum Administrator, wenn ihr die Gruppe erstellt habt.

Organisationsgruppe – nur über Kaizala Pro verfügbar

Wenn ihr Kaizala Pro nutzt und mit Office365 verbunden seid, könnt Ihr Organisationsgruppen erstellen. Dadurch sind weiter Funktionen rund um Sicherheit, Datenschutz und Compliance gewährleistet. Alle Daten finden sich in eurem Besitz. Zum Erstellen einer Organisationsgruppe müsst ihr euch im Verwaltungsportal anmelden.

Öffentliche Gruppe – nur über Kaizala Pro erstellbar können aber von allen abonniert werden

Eine öffentliche Gruppe können Sie nur über das Verwaltungsportal erstellen. Die verschiedenen Gruppenmitglieder können untereinander nicht interagieren und sehen sich auch nicht. Die Kommunikation erfolgt immer 1:1 zwischen dem Administrator und dem Gruppenmitglied. Außerdem kann der Administrator für die Kommunikation bestimmte Karten definieren. Um eine Gruppe abonnieren zu können, benötigt man einen Link.

Hierarchische Gruppe – nur über Kaizala Pro verfügbar

Kaizala hat die Möglichkeit, je nach Art der Kommunikation zwischen Mitgliedern in unterschiedlichen Gruppenstrukturen zu interagieren. Hierarchische Gruppen bestehen aus Individuen und anderen Untergruppen. Die Mitglieder interagieren durch die Reaktion auf Aktionen. In einer hierarchischen Gruppe gesendete Aktionen sind für alle Untergruppen sichtbar. Eine hierarchische Gruppe kann persönlich sein oder einer Organisation angehören.

Kaizala Pro in Verbindung mit Office365

Kaizala Pro ist für gewerbliche Nutzer von Office365 ebenfalls kostenfrei. Dies macht die App für die Geschäftswelt auch so interessant, denn durch die Verbindung zu den Office 365 Konten, bringt die Pro Version neben den zusätzlichen Verwaltungs- und Auswertungsmöglichkeiten weiter Vorteil für den Arbeitsalltag mit.

Bevor Ihr die Verbindung zu Office365 herstellen könnt, muss die Einstellung allerdings vom Administrator eurer Organisation aktiviert werden.

Kaizala Verbindung zu Office 365 | nuboRadio

Kaizala Verbindung | nuboRadio

Kaizala Pro bietet euch

  • Gruppenmanagement
  • Usermanagement
  • Erstellen von Öffentlichen Gruppen
  • Veröffentlichen von angepassten Aktionen
  • Ausführliche Berichte- und Nutzungsauswertungen
  • API Nutzung und Systemintegration

Analysen

In der Verwaltung von Kaizala könnt ihr verschiedene Auswertungen vornehmen.

Sicherheit und Datenschutz

Bei den Sicherheitseinstellungen könnt ihr selbst ohne die Pro Version auch Vorkehrungen treffen. Neben Kontakten, die ihr blockieren könnt, ist es auch möglich eine zweistufige Überprüfung zu aktivieren. Mit dem 6-stelligen Code wird eure SIM-Karte dann zusätzliche geschützt.

Die Daten, die über Kaizala ausgetauscht werden, werden auf der Microsoft Azure Cloud-Plattform und Office 365 gehostet. Alle Daten gehören uns als Kunde. Kaizala folgt dem Office 365-Complicance-Framework für Datenspeicherung,- Aufbewahrung und -Übertragung und hält sich zudem an die Office Trustworth Computing-Methoden.

Kaizala und Teams

Nur möglich, wenn Kaizala Pro aktiviert ist: Interoperabilität einrichten

Kaizala Web Preview

Kaizala Preview | nuboRadio

Damit auch über den Browser auf Kaizala zugegriffen werden kann, gibt es Kaizala Web. Um diese Anwendung zu nutzen, benötigt ihr trotzdem die aktuelle Version der Kaizala App auf eurem Smartphone. Ihr erhaltet nämlich einen Code, den ihr dann zur Verbindung im Web eingeben müsst.

Wir verlinken euch die Webadresse für die Preview in den Shownotes!

Zu erste registriert ihr euch wie in der App mit eurer Telefonnummer und gebt dann den Code ein. Die Kaizala Web Preview kann nicht alles, aber die wichtigsten Funktionen wie Nachrichten senden/empfangen, Anlagen senden/empfangen und diese per Drag&Drop einfügen sowie neue Chats oder eine neue Gruppe zu starten ist möglich. Das Ganze befindet sich aber noch in der Entwicklung und ist daher auch nicht für jeden verfügbar.

Links

Kaizala Web Preview – https://webapp.kaiza.la/
Kaizala Verwaltungsportal – https://manage.kaiza.la/Home/Index
Kaizala Demohttps://kaizalademo.office.com/
https://support.office.com/de-de/article/informationen-zu-gruppen-in-kaizala-69f7d19c-f734-4a33-b963-1ae4f3db4298?ui=de-DE&rs=de-DE&ad=DE
https://docs.microsoft.com/de-de/office365/kaizala/kaizala-mobile-app#create-and-manage-groups
https://products.office.com/en/business/microsoft-kaizala
https://docs.microsoft.com/de-de/office365/kaizala/enable-disable-kaizala