Download Visual

Passend zum Start ins neue Jahr, haben wir uns noch einmal die Inhalte von der Ignite 2019 und die Roadmap für Microsoft Teams vorgenommen. Nach wie vor nehmen wir Microsoft Teams als Everybody’s-Darling wahr. Egal wo wir uns im Projekt, auf Veranstaltungen oder ganz allgemein in Gesprächen befinden, Microsoft Teams ist in vielen Köpfen bereits namentlich angekommen. Doch nicht immer ist ganz klar was man eigentlich mit Microsoft Teams alles tun kann. Wo kann mich Microsoft Teams besonders gut unterstützen und wo greife ich auf ein anderes Tool aus Office365 zurück? Welche Regeln und Leitplanken muss ich mit meinem Team gemeinsam definieren? Diese Fragen beantworten wir in einer der kommenden Folgen zum Thema Microsoft Teams User Adoption. Heute möchten wir einmal einen Blick mit euch auf einige der funktionalen Highlights in Teams für dieses Jahr werfen.

Outlook und Teams

Zur Zeit ist die Integration von Teams in Outlook und umgekehrt eher begrenzt. Wir haben neben dem Outlook Kalender in Teams die Möglichkeit eine E-Mail an Kanäle zu schicken oder einen Anhang direkt über Speichern unter Funktionalität in einem Teams abzulegen. Bereits zu Beginn dieses Jahres wird Outlook viel tiefer in Microsoft Teams integriert werden.

Dies wird es Teammitgliedern ermöglichen, eine E-Mail (und alle Anhänge) in einen Chat-Kanal zu verschieben und gemeinsam daran zu arbeiten. Eine neue Schaltfläche „Für Teams freigeben“ wird Anfang nächsten Jahres in Outlook verfügbar sein, um E-Mails einfach in Microsoft Teams zu verschieben. Damit können Mitarbeiter, die Teams nutzen, ermöglichen, ein privates Gespräch über einen E-Mail-Thread zu führen oder einfach die Lücke zwischen den Systemen etwas einfacher schließen. Slack, einer der größten Mitwerber, bietet bereits eine ähnliche Funktionalität.

microsoft Teams screenshot

 

Video von Teams Outlook

Yammer App für Teams

Solltet ihr bei euch im Unternehmen Yammer im Einsatz haben, kennt ihr bestimmt die Gespräche und Diskussionen rund um das Thema „Wann nutze ich was?“ und ja diese Frage lässt sich manchmal nicht ganz so einfach beantworten, zumal der Yammer-Feed sich bislang kaum oder nur als Hyperlink integrieren lies. Wir haben eine super Neuigkeit, denn auch hier hat Microsoft zugehört und es kommt eine Yammer App welche ihr in der linken Navigation hinzufügen könnt. Wir vermuten, dass mit dieser Funktionalität die bislang für Windows 10 angebotene Yammer App entfallen wird, da hier eine Redundanz vorhanden ist. Bisher konnten wir im Web nichts finden.

Mit diesem kleinen Absprung rutscht Teams auch im Bereich Social Enterprise nochmal mehr in den Fokus des Benutzers. Auch diese Funktionalität wird uns direkt zu Beginn dieses Jahres erreichen.

Yammer Microsoft

Tasks in Teams

Aufgaben, eines unserer liebsten Themen. Wir, die nuboworkers, nutzen die Tools To-Do und Planner für die persönliche als auch die Team-Organisation. Zu unseren Erfahrungen während und nach der Umstellung werden wir die kommenden Monate noch einmal berichten! Wir wissen nicht wie es euch bisher mit den Thema erging, jedoch ist der Weg zu einer Übersicht zu kommen häufig etwas mühsam. Gerade in Teams muss man in den Kanal, dann in die Registerkarte und nochmals auf die Ladezeit warten. Noch in den nächsten Monaten wird es eine Lösung von Microsoft in Microsoft Teams hierfür geben!

Innerhalb von Microsoft Teams findet ihr künftig einen Navigationspunkt „Aufgaben“ in diesem findet ihr vereint alle Aufgaben aus Planner Plänen, sowie Microsoft To-Do. Die Funktionalität wird auch als Registerkarte innerhalb eines Teams zur Verfügung stehen. Alles unter dem Dach von Microsoft Teams vereint, können wir uns auf ein deutlich vereinfachtes Handling und wieder eine App weniger freuen.

Beim Erstellen einer neuen Registerkarte „Aufgaben“ wird nach wie vor im Hintergrund ein neuer Plan in Microsoft Planner angelegt. Innerhalb der Navigation gibt es ein neues Menü „Zuletzt verwendet“ welche den schnell Zugriff auf die letzten Aktionen bietet. Wo wir gerade beim Thema Aufgaben sind, es kommt noch etwas Neues! Schon ab Januar wird man per @-Mention in Word (vermutlich in den Kommentaren) eine Aufgabe in Planner erstellen können. PowerPoint und Excel folgen dann im Lauf des Jahres!

 

Tasks Microsoft Teams

Tasks Screenvideo

 

Teamify your SharePoint

Das Arbeiten mit Listen und Seiten in SharePoint funktioniert in vielen Bereichen mittlerweile sehr, sehr gut. Unsere Erfahrung ist jedoch, dass häufig die SharePoint Site und das Team in Microsoft Teams parallel existieren. Auch wenn es schon heute die Möglichkeit der Verlinkung gäbe, wird sie meist nicht genutzt. Mit der neuen Funktionalität können Seiten, Listen und Bibliotheken sehr einfach als Registerkarte in Teams hinzugefügt werden. SharePoint und Teams wachsen noch ein Schritt mehr zusammen, collaboration und Veröffentlichung von Inhalten nähern sich an.

Microsoft SharePoint

Multiwindow

Kennt ihr das, ihr seid gerade in einer Teamsbesprechung und möchtet neben der Webkonferenz noch ein Dokument öffnen um etwas zu vergleichen. Leider geht beides gleichzeitig nicht ganz schön. Mit der Multiwindow Funktionalität könnt Ihr Chats, Meetings, Anrufe oder Dokumente in separaten Fenstern anzeigen lassen! Problem vorläufig gelöst. Wir sind wirklich neugierig wie gut diese Funktion dann funktioniert.

Power Plattform Integration

Im zweiten Halbjahr erwarten euch und uns Neuerungen im Bereich PowerApps und Microsoft Teams Integration. Eine als Teams App publizierte PowerApp lässt sich dann sehr einfach in Teams einbinden und bietet so auch die Möglichkeit der Nutzung ohne den Kontext von Teams zu verlassen. Die Team-Apps aus PowerApps lassen sich künftig einfacher und direkt als Teams apps nutzen.

Share to Microsoft Teams

Firstline Workers

Auch hier werden einige Verbesserungen geboten. Wirklich praktisch finden wir die neue Sign-Out Funktionalität, durch diese kann ein Firstline Worker sich an einem gemeinsam genutzten Terminalcomputer direkt aus allen Apps mit einem Klick abmelden. Für Teamleiter wird es eine Möglichkeit geben den Passwort Reset zu überwachen bzw. für seine Mitarbeiter freizugeben. Habt ihr eure Firstline Mitarbeiter bereits in Microsoft Teams? Wir freuen uns auf euer Feedback unter info(at)nuboradio.com!

Was gibt es sonst noch Neues in Microsoft Teams?

Das Thema Security und Compliance wird erweitert, es finden zusätzliche Sicherheitsmechanismen wie ein Maleware-Detector Einzug in Teams. Auch sichere Links werden künftig unterstützt, durch Office 365 Advanced Threat Protection, schützen nun Teamnachrichten in Echtzeit vor schädlichen Links. Wenn eine Webadresse (URL) in einem privaten Chat oder einer Channel-Konversation gemeinsam genutzt wird, führt Microsoft Teams eine Klickzeitüberprüfung der Webadressen durch und warnt die Benutzer vor jeglichem Risiko wie Malware oder Viren.

Security in Microsoft Teams

Teamzentrierte Aktionen und Auslöser mit Power Automate ermöglichen es Benutzern, neuartige automatisierte Arbeitsabläufe innerhalb von Teams zu erstellen.

Auch Power Automate bekommt mehr Funktionen. So kann ein Benutzer einen Auslöser für bestimmte Aktionen geben, wie und wohin Benachrichtigungen gehen wenn ein bestimmtes Keyword erwähnt wird, es werden automatisch fokussierte Zeit einstellbar sein, Notizen können in OneNote übertragen werden, etc.. Diese Funktionen werden euch noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

Welcome new team mate_20191025

Ebenfalls wird es mehr und neue Geräte im Umfeld Microsoft Teams geben. Sogenannte Collaboration Bars sind Lautsprecher mit integrierter Kamera welche auf einem Bildschirm oder Fernseher montiert werden können. Auch Räume werden sich künftig mit Microsoft Teams verwalten und buchen lassen.

Fazit

Microsoft Teams ist schon auf dem Weg die „Desktop App“ von Microsoft zu werden. Wir freuen uns riesig, dem Benutzer eine ganz neue Erfahrung und Arbeitsweise näherbringen zu können. Wenn es Microsoft gelingt, Outlook, Aufgaben, Sharing und Collaboration in einer App sowohl im Web, im Desktop als auch als mobile App mit ein und der selben Nutzererfahrung und geringen Ladezeiten zur Verfügung zu stellen, erwarten uns wirklich ganz neue Möglichkeiten im Thema User Adoption und New Workplace! Wir freuen uns auf die vielen neuen Möglichkeiten die uns in und auch nach 2020 weiter beschäftigen werden!

Quellen:

Microsoft To Do Blog
Whats new in Microsoft Teams – Ignite