Download Visual

Nahtlose Übergänge zwischen Privat- und Berufsleben sind im Zuge der Digitalisierung und modern Workplace keine Seltenheit mehr. Da wird informiert und notiert sowie gehört, damit man auf dem Laufenden ist und auch nichts verpasst. Und das alles ohne Stress und Co. Aber wie läuft denn eigentlich so ein Tag eines Information-Workers ab?

Nadja und Sabrina erläutern euch mal ihren ganz persönlichen Alltagsprozess und geben euch einen Einblick darüber, was sie aus dem Office 365 Paket alles nutzen, um sich zu organisieren und zu informieren.

 

Was gibt’s Neues? Was ist aktuell?

Neben der ersten Tasse Kaffee, welcher morgens intensive Aufmerksamkeit gilt, greift Nadja schon mal zum Handy. Was für den einen die Morgenzeitung ist, ist für den anderen der getroste Blick in News und Blogs. Nadja informiert sich in verschiedenen Communities und Foren über aktuelle Neuerungen. Sabrina greift zum Tablet und sieht sich in Teams um. Dort liegen bei uns einige Links zu interessanten Blogs und Podcasts.

ToDo für die Tagesziele – Abhaken tut sooo gut!

Mit ToDo könnt ihr super Tagesziele festlegen. So könnt ihr jeden Tag einen kleinen Erfolg verbuchen, indem ihr das Wichtigste definiert habt und am Ende des Tages auch etwas als erledigt abhaken könnt. Damit behaltet ihr das Wesentliche im Blick, könnt euren Tag planen und organisieren und eure Produktivität steigern – Und natürlich auch alles mit anderen Teammitgliedern teilen. Voll und ganz am Puls der Zeit.

Zu ToDo gibt es bereits eine Podcastfolge von uns. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall.
Zum Stressfreien Aufgabenmanagement mit ToDo geht’s HIER lang. Kleiner Bonus: Auch ein Video ist in der Folge enthalten. 😉

Planner – der Aufgabenkoordinator

Alle Aufgaben im Blick! In Sachen Teamorganisation oder Projektorganisation setzen wir auf Planner. Hiermit lassen sich Zuständigkeiten aufteilen, Bearbeitungsstatus setzen, Arbeitspakete definieren und Aufgaben zuweisen. Wir nutzen Planner gerne um alle unsere Podcastfolgen zu koordinieren. Das Team sieht auf einen Blick in welchem Status sich die jeweilige Folge befindet. Von der Themenidee über die Aufnahme bis hin zur Veröffentlichung ist alles ersichtlich, planbar und koordinierbar.

Mit Outlook die Mails und Termine im Griff

Selbstverständlich nutzen wir – wie sollte es anders ein – Outlook für unsere Emails. Über die Cloud können wir ja auch von Überall darauf zugreifen. Termine werden selbstredend ebenfalls über dieses Office-Power-Tool im Blick gehalten.

Sabrina arbeitet ihre Mails übrigens bewusst und in Blöcken ab. Auch ihr Windows-Benachrichtigungsassistent ist die meiste Zeit ausgeschaltet um das Einfliegen von Informationen über den Posteingang zu vermeiden. Nadja muss natürlich allzeit auf dem Laufenden bleiben und auch schnell auf Emails reagieren. Beim Abarbeiten von Emails könnt ihr euch übrigens an die 2-3 Minuten Regel halten. Mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Folge: Moderne Selbstorganisation.

OneNote – der kleine Alleskönner

Jede kleine Idee, jeder noch so kleiner Einfall wird von Sabrina in OneNote festgehalten. Das digitale Notizbuch ist aus unserem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Mit der Funktion „Freihand in Schrift“ lassen sich auch Texte die handschriftlich mit dem Microsoft Pen gemacht wurden, in Text umwandeln. Das funktioniert erstaunlich gut. Papierlos alle Notizen auf einen Blick. Wir arbeiten gerne über geteilte Notizbücher zusammen und arbeiten somit alle am gleich Stand 🙂

Was OneNote noch so alles zu bieten hat könnt ihr euch in unserer Podcastfolge dazu anhören, die wieder ein tolles Visual bereithält: #013 – Microsoft OneNote – Everybody’s Darling.

Wissen on the go – jetzt gibt’s was auf die Ohren

Informieren und Wissen tanken leicht gemacht. Wir halten uns in der modernen Arbeitswelt natürlich gerne auf dem Laufenden und nutzen zum Einen natürlich Podcasts. Podcasts werden bei Sabrina übrigens gerne während dem morgendlichen Zurechtmachen gehört – auch unter der Dusche, während Nadja gerne während längeren Autofahrten konsumiert. Zum Anderen stehen noch etliche weitere Plattformen zum Wissenskonsum zur Verfügung. Über Audible lassen sich übrigens auch ganze Bücher verschlingen ;-).

Blinkist fasst euch ganze Fachbücher in 15-Minuten zusammen. Die einzelnen „Blinks“ könnt ihr entweder Lesen oder Hören. LinkedIn Learning bietet tolle Workshops und ganze Kurse zum Lernen und Weiterbilden. Es gibt wahnsinnig viele Blogs über eure Berufsbereiche bzw. Aufgabenbereiche.