Best Practice – Microsoft Teams Meetings

Schon im letzten Jahr haben wir immer wieder über Besprechungen mit Teams berichtet und verschiedene Beispiele, Funktionen und Neuerungen angekündigt oder vorgestellt. Jetzt, da diese Neuerungen ausgerollt sind, teilen wir mal wieder ein Best Practice mit euch. Schon Anfang Januar haben wir digitale Workshops mit Teams und den neuen Breakout Rooms durchgeführt und sind begeistert! Welche weiteren Funktionen wir verwendet haben, berichten wir in dieser neuen Folge nuboRadio.

Breakout-Rooms

Wir lieben die neue Funktion und setzten Sie auch selbst schon fleißig in unseren Workshops ein. Eine große Gruppe in kleinere aufzuteilen ist grade für Gruppenarbeiten oder Diskussionen super!

In unserem Fall nutzen wir die Breakout Rooms, um nach einer Priorisierung in den kleinen Gruppen Use Cases, Guidelines oder Rules of Collaboration erarbeiten zu können.

Download Visual

Reaktionen in Teams neben dem Hand heben

Neben dem Hand heben, welches uns ja schon seit letztem Jahr gute Dienste erweist und gerade für kurze Abstimmungen super hilfreich ist, können wir jetzt auch noch weitere Reaktionen verwenden.

Referentenansicht beim Teilen einer PowerPoint Präsentation, die auf OneDrive gespeichert ist

Wenn ihr eine PowerPoint Präsentation teilt und nicht euren Bildschirm habt ihr als Referent jetzt auch die Referentenansicht in Teams und könnt somit die Notizen auf den Folien direkt lesen. Finde ich auch wirklich hilfreich, bisher hatte ich mir diese immer extra als PDF noch mal abgespeichert oder eben den zweiten Bildschirm mit belegt.

Registerkarten Forms im Meeting

Forms Umfragen sind auch bei uns eine beliebte Methode um Feedback einzuholen oder ein kurzes Blitzlicht über ein bestimmtes Thema abzuhalten.

Die Umfrage können wir jetzt direkt in der geplanten Besprechung als Registerkarte hinzufügen und die Abstimmung erstellen.

Habt ihr all diese Funktionen schon verwendet und was haltet ihr davon? Wir freuen uns wie immer über euer Feedback.

Links:

Forms Umfragen